Karottenkuchen mit Earl Grey und Walnüssen (The Persian Fusion)

Karottenkuchen mit Earl Grey, Walnüssen und Bär
Karottenkuchen mit Earl Grey, Walnüssen und Bär

Unlängst fand ich über twitter bei The Persian Fusion (www.thepersianfusion) ein ganz besonderes Rezept für Karottenkuchen. Mit Earl Grey und Walnüssen – genau mein Ding! Kleine Einschränkung: Das Rezept gibts nur auf Englisch. Da ich aber ungern mit Wörterbuch backe, habe ich das Rezept flugs übersetzt (sinngemäß). Für mich und für euch. Maryam von The Persian Fusion (bei twitter: @sinaiee_maryam) war so freundlich, mir die Veröffentlichung auf meinem Blog zu erlauben. Danke, liebe Maryam!

Zutaten:
2 EL Earl Grey Tee, lose
5 EL kochendes Wasser
300 g Streuzucker (feiner Zucker)
250 ml Olivenöl
4 Eier
1 TL Vanilleextrakt (zur Not auch Vanillezucker)
180 g Mehl
100 g fein gemahlene Walnüsse
2 TL Backpulver
1 TL Natron
1 TL Salz
300 g geriebene Karotten
Zum Dekorieren: Puderzucker, Walnusshälften, evtl. ein Tortendeckchen

Zubereitung:
1. Den Backofen auf 190 Grad vorheizen und eine Tortenform (23 cm) mit Backpapier auslegen. Dazu die Seiten der Tortenform mit etas Öl oder Butter einfetten.
2. Den losen Earl Grey in einem Mörser grob mahlen (nicht so fein wie in fertigen Teebeuteln). Den gemahlenen Tee in eine kleine Tasse geben und das kochende Wasser hinzufügen. Abgedeckt ziehen lassen.
3. Mehl, gemahlene Walnüsse, Backpluver, Natron und Salz in einer Schüssel mischen.
4. Zucker und Olivenöl für 2 Minuten mit einem Handrührgerät verrühren, bis der Zucker aufgelöst ist. Dann die Eier einzeln zugeben. Dabei nach jedem Ei so lange rühren, bis dieses gut in die Mischung eingearbeitet ist. Anschließend den fertigen Tee (inklusive Wasser) und Vanilleextrakt zugeben und alles gut vermischen.
5. Ein Drittel des Mehls zu der Eimischung geben, gut unterrühren und für 2 Minuten auf mittlerer Stufe mit dem Handrührgerät vermengen. Das restliche Mehl in zwei Portionen zugeben und anschließend jeweil 1 Minuten lang gut verrühren.
6. Die geriebenen Karotten unter den Teig heben und gut umrühren.
7. Den fertigen Teig in die vorbereitete Tortenform geben und anschließend 45 bis 50 Miunten auf mittlerer Höhe im Backofen backen. Der Kuchen ist fertig, wenn er goldbraun ist und ein in die Mitte des Kuchens eingetauchter Holzspieß keine Teigspuren mehr aufweist. Den fertigen Kuchen ca. 10 Minuten in der Backform abkühlen lassen. Anschließend aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.
8. Für die Dekoration ein Tortendeckchen auf den Kuchen legen und den Kuchen mit Puderzucker bestreuen (wie man sieht, habe ich ohne Tortendeckchen gearbeitet ;-)). Das Tortendeckchen vorsichtig entfernen und den Kuchen mit Walnusshälften belegen.
Den Kuchen mit Tee oder Kaffee genießen.

Das englische Rezept findet ihr hier bei The Persian Fusion.

Ich wünsche GUTES GELINGEN und BON APPETIT!

Herzlichst, eure Emmy.

PS: Wenn euch der Kuchen schmeckt oder ihr einen Fehler entdeckt habt: Lasst es mich wissen!