Orientalischer Chai

Orientalischer Chai
Duftet herrlich und wirkt anregend: orientalischer Chai

Brrrrr …! Die Sonne scheint, der Tag verspricht ein frostig zu werden. Perfekt für eine große Tasse heißen Chai-Tee, der meinen Kreislauf so richtig in Schwung bringt! Der Tee ist schnell zubereitet und verströmt einen herrlichen Duft.

Vorbemerkung: Dieser Chai ist ziemlich intensiv. Wer es milder mag, kann mit den Zutaten sparsamer umgehen oder die Flüssigkeitsmenge leicht erhöhen.

Zutaten:
1 kleines Stück Ingwer
500 ml Wasser
3 Stangen Zimt
2 Gewürznelken
6 Sternanis
1 TL schwarze Pfefferkörner
500 ml Milch (oder Milchersatz)
2 EL schwarzer Tee* (Variante für Kinder: 2 EL Roibuschtee*)

Zubereitung:
– Den Ingwer schälen und in Scheiben schneiden.
– Das Wasser in einem Topf aufkochen. Ingwerscheiben, Zimt, Nelken, Sternanis und Pfefferkörner zugeben und 10 Minuten köcheln lassen. Milch zugießen und 5 Minuten weiterköcheln lassen. Schwarzen Tee (alternativ Roibuschtee) zugeben, alles kurz aufkochen und 3 bis 5 Minuten ziehen lassen. Dann durch ein Sieb abgießen. Nach Geschmack süßen.

Das Rezept stammt aus Volker Mehls Kochbuch »Meine Ayurveda-Familienküche« (Rezension folgt), erschienen bei Trias.

* Im Originalrezept steht an dieser Stelle „10 EL schwarzer Tee (20 g)“, was wohl ein Druckfehler ist. Denn 20 g entsprechen etwas mehr als 3 EL Tee. Mir schmeckt der Chai am besten mit der reduzierten Menge von 2 EL schwarzem Tee oder Roibuschtee.

Ich wünsche GUTES GELINGEN und BON APPETIT!

Herzlichst, eure Emmy.

Orientalischer Chai aus »Meine Ayurveda-Familienküche«

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar